Guten Tag!

Auf dem Hintergrund von langjähriger klinischer Erfahrung behandle ich als Psychiater (Seelenarzt) Patienten nach den aktuellen Leitlinien für seelische Erkrankungen. Meist gilt es eine akzeptable Diagnose zu finden, die besonders auch für den Patienten verständlich oder doch zumindest nachvollziehbar ist.

Der angemessene Umgang mit psychischen Krankheiten, die oft (wie auch viele andere medizinische Erkrankungen) kausal nicht zufriedenstellend erklärbar sind, soll dem Einzelnen nach Möglichkeit vermittelt werden. Hierbei geht es nicht selten auch darum, einen angemessen kritischen und sinnvollen Umgang mit Psychopharmaka zu erlernen, zumal nur der aufgeklärte und mitarbeitende Patient von psychiatrischer Behandlung wirklich profitieren kann.

Der Seelenarzt vertritt eine für Ärzte etwas untypische Disziplin. In der Regel verlangt der Umgang mit psychisch Kranken Zeit und Gesprächsbereitschaft. Das ist in der heutigen Zeit, in der ärztliche Qualität leider immer mehr auch an der Zahl der behandelten Patienten gemessen wird, sehr schwer. Selbst ein ausgefeiltes Qualitätsmanagement - die Qualität der Praxis wurde am 10.11.2009 im Rahmen des Solimed-Qualitätsverbundes nach DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert - kann aber nicht mehr Zeit schaffen, als mir tatsächlich zur Verfügung steht.

Als Vertreter der sogenannten sprechenden Medizin sah ich mich vor einiger Zeit gezwungen, für meine Arbeit den von der Kassenärztlichen Vereinigung propagierten alternativen Arbeitsschwerpunkt mit einem größeren Anteil an Psychotherapie zu wählen. Dies bedeutete, dass ich die Zahl der psychiatrisch, meist auch medikamentös zu behandelnden Patienten, dramatisch einschränken musste. Aus diesem Grund kann ich meist auch keine neuen psychiatrischen Patienten mehr annehmen.

Meine Zusatzausbildung in Psychotherapie ermöglicht mir im Rahmen von Einzelgesprächen den Patienten Hilfestellung anzubieten im Umgang mit seelischen Verletzungen, mit Krisen und Konflikten, denen beispielsweise auch unbewusste Motive zu Grunde liegen können. Diese Form der Behandlung seelischer Störungen ist eine spezielle und zusätzliche Leistung der Kassen.

Seit 1999 können auch viele psychologische Psychotherapeuten ihre Leistungen mit der Kassenärztlichen Vereinigung abrechnen. Der Bedarf an Psychotherapie ist trotz relativ guter Versorgung aber auch in Solingen weiterhin groß.

In meiner Praxis steht Ihnen Frau Venjakob gerne an jedem Arbeitstag von 9:00 bis 11:00 Uhr telefonisch zur Verfügung, wenn Sie Fragen haben zur Psychotherapie, zu Terminabsprachen, oder wenn Sie Hinweise brauchen zu Anschriften und Telefonnummern von psychiatrischen Fachkollegen in Solingen.

Ihr Dr. med. Michael Pelz